Bei C-TEN/NO TOUCH handelt es sich um eine besonders fortschrittliche Methode, die in der refraktiven Chirurgie zum Einsatz kommt. Das moderne Verfahren wird beispielsweise in dem renommierten Augenlaserzentrum Excimer durchgeführt, und ermöglicht nicht nur eine schnelle und effiziente Behandlung, sondern auch eine Vorgehensweise, bei der komplett auf mechanische Eingriffe verzichtet wird. Dafür steht auch die Abkürzung C-TEN/NO…

Kurze Info zu meiner Person: Ich war zum Zeitpunkt der Behandlung 27 Jahre alt und ich bin Programmierer und verbringe daher viel Zeit vor dem Computer. Mit ca. 16 Jahren habe ich meine erste Brille bekommen. Meine Augen wurden dann bis zu meinem 22 Lebensjahr stetig schlechter und pendelten sich dann bei 2.5 Dioptrien Kurzsichtigkeit…

Für viele Menschen stellt die Augenoperation mit Laser – kurz auch Augenlaser genannt – einen Traum dar: nie wieder Brille. Doch diesen Traum konnten sich viele nicht leisten, zu teuer waren die hochtechnischen Operationen am Auge, zu exklusiv die Kliniken, die die Behandlung anboten.Die Situation hat sich inzwischen massiv geändert. Heute gibt es Anbieter, die…

Unter refraktiver Chirurgie versteht man Methoden, die Fehlsichtigkeit wie Kurz-, Weit- oder Stabsichtigkeit operativ korrigieren. Allen Fehlsichtigkeiten liegt ein Fehler in der Brechkraft des Auges, beziehungsweise ein Missverhältnis zwischen Brechkraft und Größe des Augapfels zugrunde. Dies führt dazu, dass die einfallenden Lichtstrahlen sich nicht in einem Brennpunkt auf der Netzhaut treffen, sondern in vielen einzelnen…

Ziel der refraktiven Chirurgie ist es, die Form der zentralen Hornhaut und damit den Fokus der Lichtbrechung zu verändern. Der Brennpunkt der Brechkraft soll auf der Netzhaut liegen – dies ist bei Fehlsichtigkeit nicht der Fall. Bei einer Augenlaser-Operation wird die Hornhaut so korrigiert, dass der Soll-Zustand und damit die optimale Sehschärfe erreicht wird.Die erforderliche…

Augenlasern liegt dank niedriger Risiken im Trend, denn etwa 60 Prozent der Bevölkerung in Österreich leidet unter einer Form von Fehlsichtigkeit und braucht künstliche Sehhilfen wie Brille und Kontaktlinsen.\n35 Prozent plagt die Weitsichtigkeit, besonders im Alter, wenn der ehemals scharfe Blick nun durch die Lesebrille ersetzt werden muss. Für 25 Prozent verschwimmt die Welt wegen…

Die LASIK, auch als refraktive Chirurgie bekannt, ist eine Augenoperation, welche eine Brille oder den Einsatz von Kontaktlinsen ersetzen soll. Die ersten Brillen wurden bereits im13. Jahrhundert zur Korrektur von Sehschwächen eingesetzt – die Geschichte der LASIK ist hingegen noch sehr jung und wird in der Maßnahme ständig verbessert. Die ersten klinischen Studien der LASIK…

LASEK ist die Abkürzung für Laser-epithelial-Keratomileusis. Unter Keratomileusis versteht man die flächige Abtragung von Hornhautschichten am Auge zur Korrektur von Fehlsichtigkeit. Die Technik der LASEK ermöglicht eine Behandlung von Kurzsichtigkeit bis maximal -6 D, Weitsichtigkeit bis +3 D und Hornhautverkrümmungen bis -3 D. Voraussetzung ist, dass der Patient volljährig ist und die Fehlsichtigkeit seit einem…

Die Behandlung von Kurz- und Weitsichtigkeit sowie der Hornhautkrümmung mittels hochpräziser Lasertechnologie ist ein besonderes und modernes Verfahren von speziellen Chirurgen bzw. Augenkliniken. Die wohl bekannteste Methode der Augenlaserbehandlung ist die LASIK. Gerade bei Kurzsichtigkeit von bis zu -10,0 Dioptrien sowie Weitsichtigkeit von bis zu + 3,5 Dioptrien kann eine Hornhautabtragung per LASIK-Verfahren sehr gut…

Viele Menschen kennen das: Mit zunehmendem Alter werden die Augen schlechter und die Sehkraft verringert sich. Bei einigen beginnt dieser Prozess bereits in jungen Jahren und macht irgendwann das Tragen einer Brille notwendig und unumgänglich. Alternativen gab es bislang wenige – lediglich Kontaktlinsen bieten ein wenig mehr Komfort und erhöhen die Bewegungsfreiheit. Der Vorteil: Man…

1 2 3 6