Augenlasern liegt dank niedriger Risiken im Trend, denn etwa 60 Prozent der Bevölkerung in Österreich leidet unter einer Form von Fehlsichtigkeit und braucht künstliche Sehhilfen wie Brille und Kontaktlinsen.\n35 Prozent plagt die Weitsichtigkeit, besonders im Alter, wenn der ehemals scharfe Blick nun durch die Lesebrille ersetzt werden muss. Für 25 Prozent verschwimmt die Welt wegen…

INTACS ist die Abkürzung für „intracorneale Ringsegmente“, die bei diesem Eingriff in das Auge eingesetzt werden. Das INTACS-Verfahren ist eine Methode der refraktiven Chirurgie, d.h. es wird eingesetzt, um Fehlsichtigkeit zu korrigieren.Für wen ist das INTACS-Verfahren geeignet?Das INTACS-Verfahren ermöglicht die Behandlung von mittelstark ausgeprägter Kurzsichtigkeit im Bereich von bis zu – 4 dpt und kann…

Millionen von deutschsprachigen Menschen benutzen tagtäglich eine Sehhilfe, um kurzsichtige oder weitsichtige Schwächen der Augen zu korrigieren. Ob hier eine Brille oder eine Kontaktlinse in Betracht kommt, ist von vielen Faktoren abhängig, letztendlich ist es allerdings eine Frage des Geschmackes und der individuellen Vorlieben. Neben diesen Sehhilfen kommt allerdings auch immer häufiger der Eingriff einer…

Rund 60% aller Österreicher und Österreicherinnen leiden unter Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit oder Astigmatismus. Wer langfristig auf Sehhilfen verzichten möchte, dem stehen heutzutage zahlreiche hochentwickelte Korrekturmöglichkeiten in Form von Augenlaserbehandlungen zur Verfügung. Angeboten werden derartige Verfahren nicht nur in Augenlaserzentren, sondern auch in renommierten Kliniken wie der Wiener Privatklinik. Dort gibt es ein Zentrum für refraktive Augenchirurgie,…

Beinahe zwei Drittel der Deutschen leiden unter Sehfehlern und müssen eine Brille oder Kontaktlinsen tragen. Diese altmodischen Sehhilfen sind vielen im wahrsten Sinne des Wortes ein „Dorn im Auge“ – daher überdenken viele die Alternative, mit Augenlaserverfahren ihre Sehkraft dauerhaft zurück zu bekommen. Hier erhalten Sie einen Überblick über die verschiedenen gängigen Augenlasertechniken. Welche Methode…

Epi-LASIK wurde vom griechischen Chirurgen, Dr. Joannis Pallikaris, begründet und entwickelte sich in kürzester Zeit zu einem äußerst beliebten Verfahren, das in vielen Augenlaserkliniken, wie z. B. auch in dem beliebten Augenlaserzentrum Excimer in Bratislava, häufig zum Einsatz kommt. Es handelt sich hierbei nämlich um eine sehr moderne Methode der Augenlaserbehandlung, die in gewisser Weise eine Weiterentwicklung…

Das Lasern der Augen bietet Brillenträgern die Möglichkeit, ohne korrigierende Sehhilfe auszukommen. Sie benötigen weder Kontaktlinsen noch die alte Brille. Wer lange Zeit ausschließlich damit unterwegs war, hat gewöhnlich in den ersten Tagen Mühe, sich an sein Spiegelbild zu gewöhnen. Viele Jahre versteckten sich die Augen hinter dicken Gläsern und so auch unschöne hängende Lider,…

Unter refraktiver Chirurgie versteht man Methoden, die Fehlsichtigkeit wie Kurz-, Weit- oder Stabsichtigkeit operativ korrigieren. Allen Fehlsichtigkeiten liegt ein Fehler in der Brechkraft des Auges, beziehungsweise ein Missverhältnis zwischen Brechkraft und Größe des Augapfels zugrunde. Dies führt dazu, dass die einfallenden Lichtstrahlen sich nicht in einem Brennpunkt auf der Netzhaut treffen, sondern in vielen einzelnen…

Das bekannte Augenlaserzentrum Excimer in Bratislava ist eine der führenden Kliniken für Augen lasern bei Wien und bietet kostengünstige Augenlaserbehandlungen mit dem modernen und hochpräzisen SCHWIND AMARIS 750S Laser.In der Augenlaserklinik werden täglich um die 25 Behandlungen mit C-TEN/NO TOUCH, LASIK, EPI-LASIK oder LASEK, der sicheren Augenlaser-Methode, ohne ins Auge zu schneiden, durchgeführt.Viele der zufriedenen Patienten übermitteln Excimer ihre Augenlaser…