Eine Augenlidkorrektur ist im Grunde ein recht kleiner Eingriff – die Wirkung allerdings ist überaus enorm. Das Gesicht wirkt durch die Straffung verjüngt, frischer und wacher. Wer daher an Schlupflidern leidet, kann dank der modernen Schönheitschirurgie eine effektive Behandlung erlangen, die zu einem jugendlichen Aussehen führen kann.

Warum kann mir eine Augenlidkorrektur so viele Vorteile bescheren?

Zahlreiche Menschen leiden aufgrund von genetischen Hintergründen an schlaffen Augenlidern oder müssen mit Schlupflidern leben. Diese Gegebenheiten stören nicht nur den Betroffenen, sondern lassen ihn müde und manches Mal auch alt wirken. Während die Schlupflider eine Situation darstellen, mit denen einige Patienten oft bereits geboren wurden, kann das Alter andere Nachteile mit sich bringen. Mit der Zeit sinkt beständig die Produktion von Kollagen und die Blutgefäße geben nach. Die Haut wird dadurch immer dünner, die straffenden Funktionen lassen nach. Mit einer Augenlidkorrektur wird das Augenlid geschickt und vorteilhaft angehoben, sodass der Blick strahlender und der Gesamteindruck vorteilhafter wirkt.

Warum schaffen Hausmittel keine guten Alternativen?

Natürlich gibt es die bewährten Hausmittel, zu denen Betroffene gern und regelmäßig greifen. Dazu zählen mitunter

  • das Auflegen von Gurkenscheiben
  • abgekühlte Teebeutel
  • leichtes Aufdrücken von Esslöffeln
  • Kühlakkus

und noch viele mehr. Im ersten Augenblick erscheinen die müden Augen tatsächlich gelindert, allerdings kommen Tränensäcke und Schlupflider schneller zurück, als Patienten lieb sind. Daher ist für eine dauerhafte Besserung die Augenlidkorrektur sinnreicher.

Wann ist eine Augenlidkorrektur sinnvoll?

Wenn der Patient sehr unter den Augenlidern leidet, die Sicht sogar versperrt/gehindert ist oder die Tränensäcke alles andere als vorteilhaft wirken, sollten Betroffene über eine Augenlidkorrektur nachdenken. Dies kann jedoch nicht nur ältere Menschen betreffen, sondern auch für jüngere Personen interessant sein, die aufgrund von genetischen Faktoren mit den Augenlidern hadern. Eine sogenannte Schlupflidkorrektur kann in Fachkreisen bereits ab einem Alter von 20 Jahren vollzogen werden – hierzu sind gesonderte Informationen bei hiesigen Chirurgen einzuholen.

Welche Ergebnisse können mit einer Augenlidkorrektur erreicht werden?

Nicht nur die Augen, sondern das ganze Gesicht wirkt nach dem Eingriff jugendlicher und wacher. Allerdings sind die Ergebnisse und Erfolge vorab in einem Vorgespräch zu ermitteln. Erst dann können Chirurg und Patient herausfiltern, welches Aussehen schlussendlich erreicht wird und welche Möglichkeiten gegeben sind. Die Risiken sind in diesem Rahmen der Schönheitschirurgie recht gering gehalten. Verletzungen an den Augen sind so gut wie ausgeschlossen, dennoch werden Patienten im Vorfeld mit Nebenwirkungen und dergleichen vertraut gemacht.

Wie geht eine Augenlidkorrektur vonstatten?

Die meisten Eingriffe werden ambulant und mithilfe von örtlicher Betäubung vollzogen. Je nach Situation, ob die Augenlider aufgrund vom natürlichen Alterungsprozess oder wegen genetischen Passagen unvorteilhaft liegen, können erfolgreiche Lidstraffungen vorgenommen werden. Zumeist dauert der eigentliche Eingriff nicht länger als eine Stunde und ist mehr oder weniger schmerzfrei. Es kann immer mal je nach Patient zu Unannehmlichkeiten kommen, die jedoch mit speziellen Präparaten behandelbar sind.

Bei der Operation selbst werden überschüssige Hautareale und auch fettbedingte Partien entnommen, sodass sich das Lid reduziert. Die jeweiligen Schnitte werden dabei derart akkurat gesetzt, dass diese in der Lidumschlagsfalte verschwinden. Narben sind demnach so gut wie nicht sichtbar und sorgen für Zufriedenheit bei Betroffenen.

Was ist vor der Augenlidkorrektur zu bedenken?

Der Patient braucht sich in der Regel vor dem Eingriff um nichts zu kümmern. Lediglich auf die Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten sollte 2-3 Wochen vor der Operation bestmöglich verzichtet werden. Nach der OP ist es hilfreich, die Augenpartien mit kühlenden Pads für zwei bis drei Tage zu versorgen. Damit wird eine gute Linderung der Schwellung erzielt und dem natürlichen Heilungsprozess auf die Sprünge geholfen.

Hinterlassen Sie eine Antwort