Augenlasern liegt dank niedriger Risiken im Trend, denn etwa 60 Prozent der Bevölkerung in Österreich leidet unter einer Form von Fehlsichtigkeit und braucht künstliche Sehhilfen wie Brille und Kontaktlinsen.\n35 Prozent plagt die Weitsichtigkeit, besonders im Alter, wenn der ehemals scharfe Blick nun durch die Lesebrille ersetzt werden muss. Für 25 Prozent verschwimmt die Welt wegen ihrer Kurzsichtigkeit zu unklaren Schemen – ohne Brille oder Kontaktlinsen wird die Wahrnehmung im Alltag zum Formenratespiel. Oftmals geht Kurz- oder Weitsichtigkeit dabei auch noch mit einer Verkrümmung der Hornhaut, der sogenannten Stabsichtigkeit, einher. Sehhilfen werden von vielen nicht nur als lästig empfunden, sie sind auch ein laufender Kostenfaktor. Nicht selten können diese Stützen eine Verschlechterung der Sehkraft nicht aufhalten und müssen regelmäßig auf ihre Aktualität kontrolliert werden. Große Dioptriezahlen bei schweren Fehlsichtigkeiten lassen sich mit Brillen und Kontaktlinsen leider ohnehin nur schwer ausgleichen.
[button size=“large“ bgColor=“#ffb515″ hoverBgColor=“#ffce26″ link=“http://www.augenlaserinfo.com/ort/oesterreich/“]Augenlaseranbieter Österreich »[/button]\n

Augenlasern liegt auch in Österreich im Trend

\nDarum erfreut sich das Augenlasern auch in Österreich immer größerer Beliebtheit. In dieser augenärztlich anerkannten Methode finden viele fehlsichtige Patienten endlich eine Lösung, um wieder ihre volle Sehkraft und damit Lebensqualität zu gewinnen. Die Zahlen sprechen für sich: In den USA wurden bereits 2002 etwa 1,5 Millionen erfolgreiche Laserbehandlungen durchgeführt, Tendenz steigend. Augenlasern ist kein Modetrend, sondern echte Lebenshilfe, wie Erfahrungsberichte zu Augenlaser-Operationen eindrucksvoll bestätigen. Das haben auch Augenärzte und Operateure in Österreich erkannt, weshalb mittlerweile in allen Bundesländern eine große Auswahl an Augenlaserzentren zur Wahl steht. Es gibt vielfältige Methoden, mit denen die optimierte Sehkraft durch Augenlasern erreicht wird, die bekanntesten sind Lasik und Lasek. In einem Beratungsgespräch und durch genaue Diagnoseverfahren findet ein Operateur die individuell beste Behandlungsart für seine Patienten heraus. Allen Methoden ist gemein, dass durch schmerzlose Abtragung des Hornhautgewebes die Brechkraft des Auges korrigiert wird. Das bringt nachhaltige Sehschärfe – ganz ohne Brille oder Kontaktlinsen.\n

Die Augenlaser-Operation

\nDas Augenlasern ist ein chirurgischer Eingriff mit minimalen Risiken und geringem Aufwand für den Patienten. Die Behandlung ist dank ständig weiter entwickelter Technologien absolut präzise, die computergesteuerten Laserstrahlen beheben genau und fein das Problem der Fehlsichtigkeit direkt am Auge. Wichtig ist, durch ein Beratungsgespräch im Augenlaserzentrum und Vergleiche (der Kosten, Erfahrungen und Leistungen) das passende Institut zu finden. Kompetente Operateure nehmen sich Zeit für ihre Patienten, klären alle Fragen zu Risiken, Nebenwirkungen und dem Verfahren und sichern durch eine genaue Diagnose die richtige Behandlung. Da bereits in allen großen Städten landesweit wie Wien, Graz, Linz und Innsbruck renommierte Fachärzte Augenlaser-Behandlungen anbieten, sind keine langen Anfahrten nötig. Meist besteht eine Behandlung aus Vorgesprächen und Untersuchungen, dem eigentlichen Eingriff, der ambulant vorgenommen wird und nur wenige Minuten dauert, und mindestens einer Nachuntersuchung. Es ist daher ratsam, sich ein Augenlaserinstitut in Heimatnähe zu suchen, um den eigenen Aufwand so gering wie möglich zu halten. Weder lange Ausfallzeiten im Beruf noch große Schmerzen sind ein Hindernis für einen scharfen Blick in die Zukunft: Bereits nach einem Tag Schonung können Augenlaser-Patienten ihr neues Leben ohne Brille oder Kontaktlinsen genießen. Über Einschränkungen, zum Beispiel beim Sport, klärt Sie Ihr behandelnder Augenlaser-Profi auf.
Viele Österreicher haben bereits erfolgreich eine Augenlaserbehandlung durchführen lassen und fühlen sich danach wie neu geboren, wie man in Augenlaser-Erfahrungsberichten nachlesen kann. Mit optimaler Sehkraft uneingeschränkt und ohne lästige Sehhilfe Freizeit und Berufsleben genießen zu können, bringt ehemaligen Brillen- und Kontaktlinsenträgern Erleichterung in allen Lebensbereichen.
[button size=“large“ bgColor=“#ffb515″ hoverBgColor=“#ffce26″ link=“http://www.augenlaserinfo.com/ort/oesterreich/“]Augenlaseranbieter Österreich »[/button]

  1. wie alt muss man sein um sich die augen lasern zu können

    1. 18 Jahre. Danach ist das Wachstum in der Regel abgeschlossen – wenn dann noch die Fehlsichtigkeit über einen längeren Zeitraum hinweg stabil bleibt (z.B. 1 Jahr lang 3 Dioprien), dann kann man sich untersuchen lassen.\nEin Augenarzt sollte in jedem Fall konsultiert werden.

Hinterlassen Sie eine Antwort